Robert Häusser

Aufgeschnappt

robert_haeusser2 „Photographische Bilder“, eine Werkschau von 1941 – 1987, war der erste teure Bildband, den ich mir geleistet habe. Das ist genau 25 Jahre her. Seitdem hat mich Robert Häusser, der in Stuttgart geborene Meister der Schwarzweiss-Fotografie, begleitet. Heute ist er gestorben. Tröstlich, dass sein Nachlass von über 60 000 Negativen in guten Händen ist: im Reiss-Engehorn-Museum in Mannheim.

Advertisements

4 Gedanken zu “Robert Häusser

  1. Es ist gut, dass man sich um seinen Nachlass kümmert und der Nachwelt diese schönen Werke erhalten bleiben.

  2. da kann man naturgemäß nicht den gefällt mir knopf drücken, aber dass ich das bild ganz großartig finde, und daher jetzt neugierig auf robert häusser, das kann ich getrost schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s