Besuch im BlühBa

Historisch im KreisverkehrGepflegte Einkehr

Heute war ich zum ersten Mal seit gefühlten hundert Jahren wieder im BlühBa. Allerdings beruflich, zu einer Klausur mit Menschen, die dort eine Gartensendung produzieren. Früher war das Blühende Barock in der Residenzstadt Ludwigsburg Pflichtprogramm für Schulausflüge, neben Boden- und Mummelsee und vielleicht noch Burg Hohenzollern. Der Märchengarten war damals immer für eine Gänsehaut gut. In einer Pause bin ich etwas durch die Parkanlage gegangen und habe dieses wundervolle, alte Karussell wiedergesehen. Ich meine mich erinnern zu können, dass der Klassenlehrer damals erzählt hat, dass genau dieses Karussell zu höfischen Zeiten von Kindern bewegt werden mußte, die unter die Holzfiguren eingespannt worden waren. Die Gänsehaut heute spürte ich wie die damals.

Advertisements

11 Comments

  1. Die Info ist ein klein wenig falsch … das Karussell wurde nicht von Kindern angetrieben, sondern von Strafgefangenen vom Hohenapserg. Macht es nicht unbedingt viel besser – aber immerhin keine Kinder.

  2. Ach wie schön, dass ich über Deinen Blog mal wieder in diesem schönen Park ’spazieren‘ kann 🙂 Jahrelang nutzte ich den Winter-/Sommer-Reifenwechsel dazu, weil Werkstatt gleich ums Eck

  3. Von Schulausflügen in den Märchengarten bin ich zum Glück verschont geblieben. Das hätte traumatische Folgen gehabt. Was die Barockgärten anbelangt: Für mich eher eine ästhetische Herausforderung, diese abgezirkelten Beete mit Stiefmütterchen oder Begonien. Vielleicht waren die Barockblumen nicht ganz so künstlich…

      1. So herum habe ich es noch gar nie betrachtet. Ja, wahrscheinlich hast Du recht, alles hat zwei Seiten, die Stiefmütterchen und die Drachen hätten sich weinend in ihre Erdhöhlen zurückgezogen.

    1. Erinnye, in Darmstadt (Hessen) gibt es einen ganz wunderbaren Barockgarten in Gemüse. Schnörkelkohl, sozusagen. Den solltest Du vielleicht mal probieren.

      1. Gibts noch ein Darmstadt außerhalb von Hessen? Du überforderst mich mal wieder. Ja, klingt vielversprechend, Schnörkelkohl, ich werde das im Hinterkopf behalten, falls ich mal nach Darmstadt komme…Früher war ich zumindest 1 x/Jahr in Wiesbaden, das ist ja auch schon was.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s