Gedanken zum Gedenken

Das Gedenken an die Opfer der Neonazis ist nun doch etwas routiniert ausgefallen. Es war nicht gerade so, dass ganz Deutschland um Punkt 12 Uhr aus Protest (auch gegen die katastrophale Ermittlungsarbeit von Verfassungsschutz, Polizei und Staatsanwaltschaft) still gestanden hätte. Kanzlerin Merkel als Ersatzrednerin für den abhanden gekommenen Bundespräsidenten hat ihre Sache bemüht absolviert. Nur die emotionalen Ansprachen der Hinterbliebenen haben wirklich angerührt, bewegt und aufgerüttelt.

In Neckarsulm bei Heilbronn ist ein Großbäcker einen anderen, glaubhaften und hoffnungsstiftenden Weg gegangen. Rolf Härdtner, Chef des Bretzel- und Brötchenherstellers, hat mit seinen 60 Mitarbeitern nach der Schweigeminute darüber diskutiert, woher die schleichende Menschenverachtung kommen und was jeder einzelne dagegen machen kann. Das wirkt eher als staatstragende Anteilnahme. Die Belegschaft der Großbäckerei ist … multikulturell.

Advertisements

4 Gedanken zu “Gedanken zum Gedenken

  1. Die einzige Möglichkeit, Menschen zu verändern, ist, sie emotional zu berühren. Ich wünsche mir, daß Respekt vor anderen in den Schulen Thema wird, bevor die Zöglinge zu cool sind für so was. Das Thema gehört in die Grundschulen und in die Kindergärten.

  2. Davon müsste es mehr geben. Es trifft mich immer wieder, wenn ich mitbekomme, wer diese mangelnde Achtung vor seinen Mitmenschen so in sich trägt. Manchmal sind es die, die selber keine Achtung erfahren, manchmal die, die jeden Sonntag in die Kirche gehen und manchmal auch wirklich die, denen man es an der Fußbekleidung und an der Haartracht ansieht. Jeden von ihnen habe ich auch irgendwo schon als Mitarbeiter kennen gelernt und hoffe immer, dass das, was ich auf ihre Bemerkungen antworte, zumindest mit einem kleinen bisschen Nachdenken nach und nach hängen geblieben ist. Dagegen bin ich immer froh, dass ich selber noch nie derartige Gewalt gegen mich erfahren habe und hoffe, dass das auch so bleibt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s