Buch – Staben

Heute die Einladung zur ersten Vernissage des Kleinen, der mich um einen Kopf überragt. AKA Stuttgart, Klasse Professor Marcus Wichmann, Kommunikationsdesign, erstes Semester. Fingerübungen. Eine eigene Typo, ein Alphabet und ein Text nach freier Wahl aus eben diesen selbstkreierten Buchstaben.

Die Nachwuchsdesigner, äußerlich lässig mit Bärtchen, Schal und Mütze, innerlich doch etwas angespannt. Freunde und Eltern werden kommen – und sich freuen an der Phantasie der Studenten. Ein Alphabet aus bunten Strohhalmen, aus Früchten, ein ABC in den Schnee gepinkelt und dann zum Plakat und zum Text verabeitet, Arbeiten aus dürrem Geäst, Buch-Staben aus echten Büchern und ein Alphabet aus Bleistiften und Radiergummis. Und der passende Text dazu: “ Leben ist wie Zeichnen ohne Radiergummi“. Schön.

Advertisements

7 Gedanken zu “Buch – Staben

  1. sehr beeindruckend. Überhaupt immer wieder schön zu sehen, wieviele tolle Ideen in den Studenten stecken (und wieviel Energie, Hirnschmalz, Schlafmangel und Fleiss in den Arbeiten drin sind)
    Der Link würde mich auch interessieren
    Liebe Grüße
    Tine

    1. Dazu war die Vernissage – bei allem Respekt für die Leistungen – doch etwas zu klein. Aber die Studis wollen ihre Arbeiten demnächst woanders online stellen. Ich setzte den Link dann hier rein oder mail ihn Dir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s