Rauf & Runter

Blaue Lagune

Eine Route des Crêtes ist für unsereins was ganz besonderes – für die französischen Nachbarn freilich fast schon schöner Alltag. Panoramische Aussichtsstraßen mit diesem Namen gibt es in den elsässischen Vogesen, in den Cévennen, in der Auvergne und in der Provence.

Die Route des Crêtes bei Cassis am Mittelmeer ist für all jene eine schöne Entschädigung, die sich zuvor vergeblich bemüht haben, im Hinterland des Hafenstädtchens irgendwo einen Parkplatz zu ergattern. In der Hochsaison aussichtslos, in der Nachsaison schwierig bis so frustrierend, dass man lieber weiterfährt.

Ich fahre so wenig wie möglich Auto, normalerweise bin ich mit Öffentlichen oder dem Fahrrad unterwegs. Aber hier im Urlaub – muss ich gestehen – hat mir das Autofahren einen Heidenspaß gemacht. Rauf und Runter, Linkskurve und dann Rechtskurve, dann wieder Korkenzieherabfahrten und steile Anstiege. Großartig, das habe ich fast so genossen wie die Aussicht.

Die Panoramastraße Route des Crêtes beginnt oberhalb von Cassis und zieht sich spektakulär an den Steilklippen entlang bis nach La Ciotat, einer eher schmucklosen Hafenstadt, die aber immerhin für sich in Anspruch nehmen darf, dass hier und nirgendwo anders die Gebrüder Lumière ihre ersten Filme gedreht haben – und dass hier mit dem „Eden“ das älteste noch erhaltene Kino der Welt steht.

Gucken ist auf der gesamten Route Pflichtprogramm – und obwohl es fast keine Abschrankung gibt, wagen sich viele bis an die Kante in den Wind. 300 Meter steil fallen die Felsen ab. Und die Logenplätze haben die wagemutigen Bergsteiger, die sich durch den Felsen nach oben wuchten.

Logenplatz über Cassis

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rauf & Runter

  1. Ich bin die Strecke im Winter gefahren (das heißt, habe Beifahrerin gespielt, das gefiel mir doch besser wegen des Guckens! ;-)), bei ebenso knallblauem Himmel. Der Mistral blies so stark, dass ich fürchtete, die hohen Felsen heruntergeweht zu werden. Einen Parkplatz in Cassis haben wir im Dezember zwar gefunden, aber auch oberhalb des Ortes – Nichteinwohner dürfen ja gar nicht mehr ins Zentrum fahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s