Wiener Beamtenlogik

Als ich in den Jahren 2009 und 2010 eine kleine Reihe über  die  schönsten Kaffeehäuser von Wien schrieb, hatte ich das „Hawelka“ im 1. Bezirk absichtlich außen vor gelassen. Das Café der Dichter und Denker war für mich ohnehin eine der großen und bekannten Wiener Attraktionen. Unnötig, es der geneigten Leserschaft auch noch vorzustellen – eine kultige Institution, trotz des beträchtlichen Touristenrummels, der um die ehedem schillernde Vergangenheit getrieben wird.

Heute lese ich dann doch leicht verwundert, welche bizarre Logik das österreichische Bundesdenkmalamt an den Tag legt. Es geht um die Frage, ob das „Hawelka“ unter Denkmalschutz gestellt wird – oder nicht. Und damit indirekt auch letztlich um die Frage, ob im „Hawelka“ weiter geraucht werden darf, oder eben nicht.

Im ORF heißt es dazu:“Die kulturhistorische Bedeutung des Cafes ist unbestritten“, so der Landeskonservator. Allerdings sei diese Bedeutung im Kaffeehaus nicht „dinghaft manifest“ – also etwa in Form von wertvollen Originalmöbeln oder innenarchitektonischer Besonderheiten erkennbar“.

Ergo: Ablehnung des Antrages.

Man darf Äpfel und Birnen nicht miteinander vergleichen. Aber eines kann ich mir doch nicht verkneifen. Auf der Nachrichten-Homepage des ORF ist heute auch zu lesen, dass vor dem Dom in Gurk ein Haider-Denkmal aufgestellt werden soll. Gegen massiven Widerstand, sogar gegen den der katholischen Kirche in Kärnten. Irgendwie ist der latente Faschismus in manchen Regionen Österreichs doch täglich „dinghaft manifest“.

Advertisements

4 Gedanken zu “Wiener Beamtenlogik

  1. Ich als Profi-Philosoph finde aber die österreichische Reflexion über „dinghafte Manifestation“ (und das Gegenteil: – nicht-dinghafte Wirklichkeiten) schon sehr sssubtil, irgendwie auch sehr österreichisch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s