Freie Fahrt

Schön! Wie früher. Der freundliche Polizist mitten in der Kreuzung. „Brust und Rücken, Bremse drücken !“ – haben wir dereinst noch in der Fahrschule gelernt. Der Verkehrspolizist ist aus dem Stadtbild verschwunden. Es braucht schon mal eine Ampelstörung wie neulich beim Charlottenburger Schloß, um so was wieder erleben zu können. Bemerkenswert: es geht wesentlich entspannter zu, auf den Straßen, Geh- und Überwegen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Freie Fahrt

  1. Dieser Polizist sieht auch entspannt aus. Ich denke gerade an die Trillerpfeifen der spanischen Verkehrspolizisten, die eine derart hektische und körperbetonte Choreografie in der Straßenmitte aufführen, dass man glatt vergisst, anzufahren bei Aufforderung. Wir haben auch noch nicht herausgefunden, ob sie das Chaos erst verursachen oder ob sie es zu beseitigen beauftragt sind; Chaos ist nämlich nur dort, wo sie tätig sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s