Der schönste Flughafen der Welt

Ich kenne nun auf allen Kontinenten den einen oder anderen Flughafen.  Aber so einer wie „USM“ ist mir noch nicht in die Quere gekommen – der “ Samui International  Airport “ in Thailand. Der Name klingt etwas großkotzig – dahinter verbirgt sich ein zauberhafter Flughafen, eine kuriose Mischung aus  Luftverkehrslogistikunternehmen,  Dschungelhütten und Vorgartenromantik. Es ist, so brüsten sich die Betreiber  „The Most Beautiful Airport in The World“ . Punkt – und stimmt!

Die nackten Zahlen: 20 Meter über Meereshöhe, eine Startbahn (Länge: 2.060 Meter), Eröffnung: April 1989,  ca. 17.000 Flugbewegungen jährlich, Betreiber: Bangkog Airways. Gebaut wurde der Privat-Flughafen 1982 bis 1989 von der Airline, die sich am Monopol auf Samui-Flüge eine goldene Nase verdient hat. Erst seit zwei Jahren darf auch Thai Airways USM anfliegen. Inzwischen stehen  Flüge nach Hongkong und Singapur auf dem Flugplan, weitere internationale Destinationen sollen folgen. Den Titel „International Airport“ muß man sich schließlich verdienen.

Und so sieht die schöne Realität aus. Von Hektik kaum eine Spur. Die bunten Maschinen der Airline legen eine dramatische Vollbremsung hin, stoppen kurz vor den ersten Wohnhäusern. Dann rollen lustige offene Wägelchen an, die andernorts als Bimmelbahn für Kurgäste im Einsatz wären. Die Terminals: offene, hüttenartige Gebäude, viel Holz, viel Licht, eingerichtet wie eine lässige Lounge, überall blüht und gedeiht es, Rummel ist nur gelegentlich vor dem Terminal festzustellen, wenn sich die Taxis und Kleinbusse um die angekommenen Passagiere balgen.

Ein vergleichbares Bild beim Abflug. Die Zollabfertigung eher lässig und gemütlich, drinnen warten frischer Kaffee, Snacks und bequeme Polster auf die Fluggäste. Internet ist gratis für alle, der Raucherraum ist eine Sitzecke unter freiem Himmel mitten im Blütenmeer. Vorbildlich kann ich da als Raucher nur sagen – und denke mit Schaudern an die Räucherkammer auf dem Großflughafen von Bangkog.

Und der Hit: die Herrentoilette. Wollt ihr mal einen Blick riskieren – bitteschön:

Der Clou - das Klo:Pissoir mit Aquarium

Eine Flugstunde später – „BKK“, der internationale Großflughafen von Bangkog. Ein milliardenschweres Prestigeobjekt. Grauslig, unpersönlich, überdimensioniert – und insgesamt eine totale Fehlplanung. Also – nix wie weg !

Kontrastprogramm: Suvarnabhumi International Airport Bangkog
Advertisements

6 Gedanken zu “Der schönste Flughafen der Welt

  1. Der Einflug auf die Landebahn zwischen zwei Hügeln, kann bei tropischen Regen zu erheblichen Verspannungen bei den Passagieren führen.

    1. Wohl wahr, Kormoran, Du bist vom Fach…

      Ich hab erst vor Ort mitbekommen, dass im August 2009 eine Maschine in Samui verunglückt ist. Bei starkem Regen von der Landebahn gerutscht und in den alten Tower gedonnert. Der Pilot ist ums Leben gekommen, einige Passagiere wurden leicht verletzt.

  2. Schon wegen des Aquariums würde ich hinfliegen, hätte ich nicht diese lästige Flugangst. Du weißt nicht zufällig, ob bei den Damen die Fische gegenüber schwimmen?
    Die Hocker in der Kaffee-Ecke gefallen mir auch.

    1. Na ja, Karu,

      neuneinhalbtausend Kilometer nur für ein Klo-Aquarium ? Das wäre mir dann doch auch zu mühselig. Und wie es auf dem Damen-Klo aussieht ? Ich werd mal mein Töchterlein fragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s